Der kleine ICE

Auf zu Nemo und seinen Freunden!

Ida erkundet die aufregende Unterwasserwelt – ganz ohne Tauchboot oder Nasswerden

Ida erkundet die aufregende Unterwasserwelt – ganz ohne Tauchboot oder Nasswerden

Wow! Tausende bunte Fische, leuchtende Quallen oder lustige Seepferdchen lassen sich hinter dicken Glasscheiben beobachten. In den riesigen Wasserbecken der großen Aquarien warten Tiere auf mich, die sonst in den Meeren oder in Flüssen und Seen zuhause sind. Weiter hinten sehe ich einen Rochen durchs Wasser gleiten. Rosarote Krebse krabbeln über den Boden. Und unter einer Brücke tummeln sich sogar Krokodile.

Ich bin heute zu Besuch im Aquarium

Das größte Aquarium der Welt wurde übrigens in China gebaut. Es ist so riesig, dass man darin zu besonderen Anlässen sogar zelten kann. Aber auch bei uns in Deutschland gibt es viele Möglichkeiten, Meerestiere oder Süßwasserfische zu beobachten.

In Aquarien lässt sich super viel entdecken, zum Beispiel ein Hai-Atoll, Pinguine auf der Dachterrasse oder ein lebensgroßer Pottwal. Du kannst herausfinden, wer sich in alten Schiffswracks verborgen hält oder per App eine Rallye starten.

Chime-Long Ocean Kingdom: : Ida erkundet die aufregende Unterwasserwelt

Falls du mit deiner Familie auch einen Ausflug in ein Aquarium planst, findet ihr ➜ hier heraus, wo es welche gibt und wie ihr am besten zum Ziel hinkommt.
Geschrieben im roten Text "Eure Ida IC", gezeichnet ein Herz und gezeigt wird lächelndes Ida in einem Bilderrahmen

Tolle Tipps für Touren

Ein Besuch auf dem Bauernhof, ein Tag am Meer oder eine Entdeckungstour in der Stadt: Auf der Seite ➜ bahn.de/kinder gibt es auch viele Ideen für spannende Ausflüge.

Ida IC mit einem Laptop